Einsatzstatus

Einsatzbereit

Login Form

Unwetter

Unwetterwarnkarte
© Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Waldbrandgefahrenindex
© Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Graslandfeuer-Index
© Deutscher Wetterdienst, (DWD)

Besucherzähler

Besucher seit 1992: 407676

Helmkennzeichnung bei der Feuerwehr Blankenfelde

An der Helmkennzeichnung kann man die fachliche Qualifikation des Feuerwehrmannes erkennen.

 

 

Truppmann/Truppführer

 

IMG 20190109 173112 1

Truppmann ist die Bezeichnung für ein Mitglied der Feuerwehr welches mindestens den ersten Teil der Truppmannausbildung erfolgreich absolviert hat. In einem Trupp ist der Truppmann dem Truppführer unterstellt. Die Truppmannausbildung ist der erste Ausbildungsabschnitt bei Feuerwehren.

Als Truppführer wird das leitende Mitglied eines Trupps bezeichnet. Der Truppführer trägt die Verantwortung für die unterstellten Personen. Er ist einem Gruppenführer oder direkt dem Zugführer unterstellt.

 

 

 

Gruppenführer

 

IMG 20190109 172641
 
Der Gruppenführer hat die Befähigung zum Führen einer Gruppe, einer Staffel oder eines Trupps als selbstständige taktische Einheit sowie die Leitung eines Einsatzes mit Einheiten bis zu einer Gruppe. Eine Gruppe besteht aus 9 Personen. Der Gruppenführer ist dem Zugführer direkt unterstellt.
 
 

 

 

 

 

 

 Zugführer

 

Helm ZF

 

Der Zugführer ist bei der Feuerwehr der Führer eines Zuges. Ein vollständiger Zug nach FwDV 3 hat mindestens zwei Gruppen und einen Zugtrupp mitsamt Gerät. Ziel seiner Ausbildung ist die Befähigung zum Führen eines Zuges - einschließlich eines erweiterten Zuges - sowie die Leitung eines Einsatzes mit Einheiten bis zur Stärke einer erweiterten Zuges.

 

 

 

 

Verbandsführer

 

IMG 20190109 172827
 
Der Verbandführer hat  die Befähigung zum Führen von Einheiten über dem erweiterten Zug (Führungsstufe C:
Führen mit einer Führungsgruppe) sowie zur Leitung auch von Einsätzen mit Einheiten verschiedener Aufgabenbe-
reichen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Atemschutzgeräteträger
 
 
IMG 20190109 173210
 
Als Atemschutzgeräteträger bezeichnet man Personen, die sowohl medizinisch als auch ausbildungsmäßig in der Lage sind, ein Atemschutzgerät zu tragen. Damit ein Feuerwehrmann Atemschutz tragen kann muß er die Arbeitsschutzuntersuchung G26-3 erlangen und eine 25 stündigen Lehrgang absolvieren.

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden Ablehnen